Angebote zu "Erkenntnisse" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Ehm, S: Neuere Erkenntnisse der Auswirkungen de...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.11.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Neuere Erkenntnisse der Auswirkungen des sogenannten Brain Drains auf die Entwicklungsländer, Auflage: 3. Auflage von 1990 // 3. Auflage, Autor: Ehm, Stephanie, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaftspolitik // politische Ökonomie, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 72, Gattung: Diplomarbeit, Gewicht: 118 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Neuere Erkenntnisse der Auswirkungen des sogena...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuere Erkenntnisse der Auswirkungen des sogenannten Brain Drains auf die Entwicklungsländer ab 23.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Neuere Erkenntnisse der Auswirkungen des sogena...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuere Erkenntnisse der Auswirkungen des sogenannten Brain Drains auf die Entwicklungsländer ab 33.99 € als Taschenbuch: Diplomarbeit. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Erkenntnisse und Erfahrungen zur forstlichen Bo...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erkenntnisse und Erfahrungen zur forstlichen Bodenbenutzung der Entwicklungsländer am Beispiel von Äthiopien ab 54.99 € als Taschenbuch: Auflage 1966. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Erkenntnisse und Erfahrungen zur forstlichen Bo...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erkenntnisse und Erfahrungen zur forstlichen Bodenbenutzung der Entwicklungsländer am Beispiel von Äthiopien ab 54.99 EURO Auflage 1966

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Neuere Erkenntnisse der Auswirkungen des sogena...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuere Erkenntnisse der Auswirkungen des sogenannten Brain Drains auf die Entwicklungsländer ab 23.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Teilnahme am Welthandel als entwicklungspolitis...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Note: 2,0, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit soll dazu beitragen zu klären, welchen Einfluss Handel auf das Wachstum einer Volkswirtschaft hat. Ruft die Öffnung einer Volkswirtschaft Wohlfahrtseffekte hervor und ist dementsprechend der Entwicklung einer Volkswirtschaft zuträglich? Oder erschwert bzw. behindert die Teilnahme am Welthandel gar die erfolgreiche Entwicklung einer Volkswirtschaft? Zur Klärung dieser fraglichen Korrelation wird zunächst die Theorie des Außenhandels herangezogen und geprüft, in wieweit diese Rückschlüsse für die Beziehung zwischen der Teilnahme am Welthandel und der wirtschaftlichen Entwicklung von Staaten liefert. In diesem Zusammenhang werden in Kapitel 2 ausgewählte Ansätze der klassischen, neoklassischen und neuen Außenhandelstheorie speziell auf ihren erklärenden Beitrag zur Entwicklung einer Volkswirtschaft untersucht. Im Rahmen dieser Darstellung soll außerdem eine kritische Betrachtung der ausgewählten Theorien im Hinblick auf die Gültigkeit dieser für Entwicklungsländer gegeben werden. Die vorliegende Arbeit wird sich im theoretischen Bereich darüber hinaus ausschließlich auf die bereits erwähnte Außenhandelstheorie konzentrieren und die Zusammenhänge von Handel und Entwicklung innerhalb der Wachstumstheorie ausblenden.Die in Kapitel 2 gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen der Außenhandelstheorie haben darüber hinaus Einfluss auf die politische Ausrichtung von Volkswirtschaften in Bezug auf handelsinduziertes Wachstum. In Kapitel 3 sollen daher mögliche handelspolitische Ausrichtungen von Volkswirtschaften vorgestellt werden. Dabei können die politisch Verantwortlichen entweder eine exportfördernde oder eine protektionistische Politik befürworten. Auf Grundlage der Ausgangsfrage sollen diesbezüglich Argumente und Instrumente der beiden Alternativen theoretisch vorgestellt werden und die Strategien ebenfalls auf ihren fraglich positiven Einfluss auf die Entwicklung einer Volkswirtschaft untersucht werden. Zur empirischen Überprüfung der vorangegangen Ergebnisse folgt in Kapitel 4 eine Darstellung von zwei Volkswirtschaften, die innerhalb der letzten 50 Jahre den Sprung vom Entwicklungsland zum Schwellenland geschafft haben - Brasilien und Südkorea. Es soll geprüft werden, inwiefern die Teilnahme am Welthandel zu dieser Entwicklung beigetragen hat und die zuvor beschriebenen Theorien bzw. Strategien anhand der Fallbeispiele Bestätigung finden.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Tourismus als Kulturdialog
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erkenntnisse der Studie Tourismus in Entwicklungsländer (2006) belegen, dass dieser immer populärer wird. Nach der euphorischen Bewertung des Entwicklungsländertourismus in den 60er Jahren steht dem aktuell, eine nüchternere Diskussion zwischen Befürwortern und Kritikern gegenüber. Kritiker bezweifeln, dass eine Förderung des Tourismus der Reichen in den Ländern der Armen die damit verbundenen wirtschaftlichen und kulturellen Erwartungen erfüllen kann. Von den Befürwortern wird jedoch die Unaufhaltsamkeit des Tourismus angesprochen. Weshalb ihn dann nicht bestmöglich für alle Beteiligten gestalten? Als Lösungsansatz wird mit den Zauberwörtern Nachhaltigkeit und umwelt- und sozialverträglichem Tourismus jongliert. Die Entwicklung des Tourismus in Entwicklungsländern birgt Gefahren und Bedrohungen. Dennoch durch die Berücksichtigung nachhaltiger ökonomischer, ökologischer und soziokultureller Aspekte in der Tourismusentwicklung können Chancen und Potenziale wahrgenommen und verwirklicht werden. Die Verantwortung über dessen Verlauf liegt in der Hand der Akteure im Tourismus - der Touristen, der Reisedestinationen und der Tourismusindustrie - an welche sich dieses Buch richtet.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot
Entwicklungspolitik - eine Zwischenbilanz
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Abstracts Christof Hartmann: Entwicklungspolitik im Wandel: 'Neuerfindung' oder neue Bescheidenheit? In den letzten zehn Jahren ist es zu einer bemerkenswerten Neubelebung der entwicklungspolitischen Debatte gekommen. Im Mittelpunkt steht dabei jedoch primär eine Neubewertung von Instrumenten und Verfahren der Entwicklungszusammenarbeit. Das Zielsystem der Entwicklungspolitik ist hingegen stetig erweitert, kaum aber in Frage gestellt worden. Forderungen nach einer Abschaffung der Entwicklungshilfe sollte am besten mit einer Besinnung auf bescheidenere und kontextspezifischere Ziele begegnet werden. The last decade has seen a remarkable revival of debates on development issues, which has centered for the most part on the assessment of strategies and instruments of development aid. The list of broader development goals, however, has been continuously extended but rarely questioned. An appropriate response to populist pressures to end aid would be a more nuanced and context-specific recalibration of development goals. Jürgen H. Wolff: Kritik an der Entwicklungshilfe - eine Skizze Kritik an der Entwicklungshilfe ist so alt wie diese selbst und hat sich zunehmend ausdifferenziert. Vorgestellt wird ein neuer Ordnungsansatz, in dem selten diskutierte entwicklungspolitische Grundannahmen vorgestellt werden und die Entwicklungshilfe-Kritik auf ihre Aussagen dazu befragt wird. From the beginning, development aid has been accompanied by criticism; over time, a broad, pluralistic spectrum of critique has emerged. The new approach presented here elucidates rarely-discussed basic assumptions in the field of development-policy and examines how critical standpoints on development assistance position themselves in relation to these assumptions. Uwe Andersen: Die Millennium-Entwicklungsziele - eine Standortbestimmung Vor dem Hintergrund der vier von den Vereinten Nationen (VN) ausgerufenen, relativ erfolglosen Entwicklungsdekaden wird der Neuansatz der symbolisch überhöhten Millenniums-Entwicklungserklärung und der als Minimalkonsens ausgehandelten Millenniums-Entwicklungsziele (MDG) analysiert, die sich ungeachtet vielfältiger Kritik als Bezugsrahmen der entwicklungspolitischen Diskussion durchgesetzt haben. Einbezogen sind eine empirische Bestandsaufnahme der Zielerreichung nach der MDG+10-Konferenz der VN und ein Ausblick auf die beginnende Diskussion für die Zeit nach dem MDG-Fixpunkt 2015. On the backdrop of the four relatively ineffective development decades declared by the United Nations (UN), this text analyses the UN’s new approach: the highly symbolic Millennium Declaration and the lowest common denominator set out in the Millennium Development Goals (MDG). Despite strong criticism, the MDG have become the focal point of debates on development policy. This article offers an empirical assessment in the wake of the UN’s MDG+10-conference and a survey of emerging discussions about the challenges to be faced after 2015, the MDG target year. Doris Fischer: China - Ein Modell? Gemessen an den üblichen wirtschaftlichen Indikatoren ist China eindeutig eine Erfolgsgeschichte für wirtschaftliche Entwicklung. Dieser Erfolg wirft die Frage auf, ob China als Modell für andere Entwicklungsländer herhalten kann. Der Beitrag argumentiert, dass der Schlüssel der chinesischen Erfolgsgeschichte nicht in der spezifischen Wirtschaftsordnung oder einzelne Reformschritten oder -instrumenten lag. Hingegen könnte die Art und Weise, wie Politiklernen organisiert wurde, um chinaspezifische Lösungen zu finden, die wichtigsten Erkenntnisse für andere Länder liefern. Measured by standard economic indices, China is clearly a story of successful economic development. This success suggests that China could serve as a role model for other developing countries. The article argues that the essence of the Chinese success story lies not in the country’s economic system or in specific reform instruments or measures. Instead, how political learning was organized to find solutions that suited China could be the major lesson to be learned by other countries. Dirk van den Boom: Afrika: Aufstieg mit Hindernissen In den letzten 10-15 Jahren haben sich in vielen Ländern Subsahara-Afrikas

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.01.2021
Zum Angebot